Neue Tost Winde

Seit dem Frühling 2018 besitzt der Verein eine neue Winde. Im Vergleich zur alten Winde sind durch den starken Motor und einfache Bedienung sicherere und bessere Schlepps möglich. Winde und Vereinsflugzeuge sind mit einer Telemetrie ausgerüstet, sodass der Windenfahrer immer die Geschwindigkeit vom geschleppten Flugzeug kennt. Auch damit werden die Schlepps sicherer, angenehmer und oft höher. Durch die einfache Bauweise soll der Wartungsaufwand deutlich kleiner fallen als beim Vorgänger.

Die Winde ist ein Tost-Nachbau aus Süddeutschland. Im nächsten Winter soll sie hoffentlich noch einen Sonnen- und Regenschutz bekommen, eine automatische Bremse zum Seilausziehen und vielleicht, wie sich auf einer Tost-Winde gehört, ein Gaspedal.

Am meisten überzeugt die neue Winde durch die Hupe, die auch vom fahrenden Seilwagen in 1km Entfernung klar zu hören ist.

Technische Daten:

Kenngröße Daten
Motor Deutz
Hubraum 11,7 L
Motorbauform V8
Leistung 165 kW (225 PS)
Seilgeschwindigkeit Bis etwa  100 km/h
Treibstoff Diesel
Verbrauch 0,3 L/Start
Seillänge 1300 m
Bestes Gleiten Etwa 0.2
Geringstes Sinken 75 m/s

Im unteren bild ist die Winde auf dem Weg von Weißenhorn nach Schönhagen zu sehen.

IMG-20180410-WA0022.jpg

Advertisements