ASK 13

s3Die ASK 13 ist ein doppelsitziges Schulungsflugzeug in Mitteldeckerausführung mit 16 m Spannweite. Sie wurde von der Alexander Schleicher GmbH & Co entworfen und bis 1992 gefertigt. Die ASK-13 wurde 1966 aus der K-7 weiterentwickelt. Wesentliche Neuerungen waren damals die Mitteldeckeranordnung des Flügels, eine einteilige Haube, ein etwas breiterer Rumpf und ein gefedertes Fahrwerk. Insgesamt wurden etwa 700 Exemplare gebaut.

Die ASK 13 ist in klassischer Gemischtbauweise konstruiert. Aufgrund seiner sehr gutmütigen Flugeigenschaften, kombiniert mit einer einfachen Handhabung sowohl am Boden als auch in der Luft, ist die ASK 13 trotz ihres relativ hohen Alters heutzutage eines der am weitesten verbreiteten Segelflugzeuge für die Ausbildung.

Unser Verein besitzt eine ASK 13 und sie wird vor allem für die Schulung eingesetzt. Auch Lizenzpiloten fliegen sie gerne in der Thermik oder zum einfachen Kunstflug.

Bildergalerie

 

Kenngröße Daten
Spannweite 16 m
Flügelfläche 17,5 m²
Flügelstreckung 14,63
Rumpflänge 8,18 m
Höhe am Leitwerk 1,45 m
Flügelprofil Mischprofil Gö 535/Gö 549
Größtes Lastvielfaches −2,0g/+4,0g
Leermasse mit Mindestausrüstung ca. 300 kg
max. Abflugmasse 480 kg
Flächenbelastung (65 kg Zul.) 21,7 kg/m²
Flächenbelastung (170 kg Zul.) 27,7 kg/m²
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Mindestgeschwindigkeit (einsitzig) 53 km/h
Manövergeschwindigkeit 140 km/h
Luftbremsen ausfahren bis 200 km/h
geringstes Sinken 0,75-0,80 m/s bei 60-68 km/h
bestes Gleiten (75-85 km/h) 27